Werkstätten der Lebenshilfe Solingen

Fördern, Fordern, Perspektiven schaffen

Die Werkstätten der Lebenshilfe Solingen sind Einrichtungen zur Teilhabe von Menschen am Arbeitsleben und zur Eingliederung in das Arbeitsleben. Hier arbeiten Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung, die nicht, noch nicht oder nicht mehr auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt beschäftigt werden können.
Unsere Werkstätten bieten personenzentrierte berufliche Bildung und Qualifizierung sowie vielfältige Arbeitsangebote an. Qualifiziertes Fachpersonal ermöglicht den Erhalt und die Weiterentwicklung der Leistungs- und Erwerbsfähigkeit sowie die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung. Daneben bieten die Werkstätten Raum für soziale Kontakte und gemeinsame Aktivitäten.
Partizipation und Mitbestimmung sind uns wichtig. Der Werkstattrat, die Frauenbeauftragte und der Mitarbeiterrat vertreten die Interessen der Mitarbeiter mit Behinderung oder psychischer Erkrankung und gestalten den Alltag sowie die Arbeitsbedingungen in unseren Werkstätten mit.
Das Arbeitsentgelt besteht - unabhängig von öffentlichen sozialen Leistungen - aus einem festen Grundbetrag und einer individuellen leistungsbezogenen Prämie. Die Mitarbeiter der Werkstätten sind unfall-, kranken-, pflege- und rentenversichert.

Arbeitsbereiche

Die Lebenshilfe Solingen bietet nach Abschluss der beruflichen Bildung die Möglichkeit zur Übernahme in einen Arbeitsbereich der Werkstätten, in eine Außenarbeitsgruppe (z.B. bei der Firma ZWILLING J.A. Henckels AG) oder in einen Inklusionsbetrieb. Darüber hinaus bieten wir betriebsintegrierte Arbeitsplätze an, bei denen Mitarbeiter der Werkstätten (dauerhaft) auf ausgelagerten Arbeitsplätzen in Unternehmen des allgemeinen Arbeitsmarktes beschäftigt sind. Entsprechend ihrer Eignung werden einzelne Mitarbeiter gezielt auf die Vermittlung in den allgemeinen Arbeitsmarkt vorbereitet. Diesen Übergang begleitet unser Integrationsmanagement in enger Kooperation mit dem Integrationsfachdienst Solingen-Remscheid.

Folgende Arbeitsbereiche bieten unsere Werkstätten an:

  • Industriemontage und Verpackung
  • Kabelkonfektion und Elektromontage
  • Metallbearbeitung
  • Lager und Logistik
  • Wäsche- und Textilpflege
  • Hauswirtschaft und Küche
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Heilpädagogischer Arbeitsbereich

Broschüre "Bildung und Arbeit" (pdf - 5.7 MB) der Werkstätten der Lebenshilfe Solingen

Unsere Werkstätten sind für die Rehabilitationsdienstleistungen nach den Managementanforderungen der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege zum Arbeitsschutz (MAAS-BGW) sowie nach ISO 9001:2015 zertifiziert. Wir sind gemäß § 2 der Rechtsordnung zum Sozialgesetzbuch (SGB) III (AZAV) zugelassener Träger nach dem Recht der Arbeitsförderung.

Unsere Beauftragte für Medizinproduktesicherheit gemäß § 6 der Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV), Frau Birgit Gehde, erreichen Sie telefonisch unter 0212 - 5995 - 116 oder per e-mail unter b.gehde@wfb-solingen.de.

 
 
 

© 2013 Lebenshilfe Ortsvereinigung Solingen e.V. - Freiheitstraße 9-11, 42719 Solingen, E-Mail: info@lebenshilfe-solingen.de