E-Mail
E-Mail

Möchten Sie uns schreiben?
info@lebenshilfe-solingen.de

Telefon
Telefon

Möchten Sie mit uns sprechen?
0212-5995-101

Der Übergang in den allgemeinen Arbeitsmarkt
Der Übergang in den allgemeinen Arbeitsmarkt

Betriebsintegrierte Arbeits- und Berufsbildungsplätze

Chance zur Inklusion auf dem Allgemeinen Arbeitsmarkt

Betriebsintegrierte Arbeits- und Berufsbildungsplätze (BiAp) sind organisatorisch, aber nicht räumlich, an eine anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen angebunden. Sie bieten Menschen mit Behinderung eine Beschäftigung in Unternehmen des allgemeinen Arbeitsmarktes bei weiterer Betreuung und Verantwortung der Werkstatt. Neben der Begleitung erfolgt auch die Entlohnung und Versicherung der Beschäftigten weiter über die Werkstatt.

Betriebsintegrierte Arbeits- und Berufsbildungsplätze können als Einzel- und auch als Gruppenarbeitsplätze eingerichtet werden.

Vorteile eines betriebsintegrierten Arbeits- und Berufsbildungsplatzes:

  • Kennenlernen des Betriebs im Rahmen eines vorgeschalteten Praktikums
  • Vorbereitung des Mitarbeiters auf die Anforderungen des Arbeitsplatzes durch das Fachpersonal der Werkstatt
  • Beratung und Information bei allen anstehenden Fragen und Problemstellungen
  • Chance auf Vermittlung in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis
  • Rückkehrrecht auf einen Arbeitsplatz in der Werkstatt

Ihre Ansprechpartnerin

Bild
Jana Wittich
Integrationsbeauftragte
Freiheitstr. 9-11
42719 Solingen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen